linthwerk-01-05

Betriebsausflug auf den Spuren des Kanderdurchstichs

Zwischen 1711 und 1714 wurde der Kanderdurchstich gebaut. Mit diesem Bauwerk wurde die Kander in den Thunersee abgeleitet und somit erstmals ein Alpenrandsee als Rückhaltebecken genutzt. Diese Idee wurde rund 100 Jahre später auch beim Linthwerk angewendet (Ableitung Glarner Linth bzw. heutiger Escherkanal in den Walensee).

Vor Ort finden sich noch einige Spuren dieses historischen Bauwerks. Die Linthverwaltung hat diese anässlich ihres Betriebsausflugs besichtigt.

 

L1011763

L1011761

L1011778